Eine Erfolgsgeschichte

 

1924 legt Fidel Dreher in Königsheim den Grundstein für das Unternehmen. Seither sind wir auf Achse. Es folgt die Umsiedlung vom Ortskern ins Industriegebiet. Ein wichtiger Schritt, der neue Möglichkeiten eröffnet. Wir setzen von Beginn an auf eine eigene Werkstatt, eine LKW Waschanlage und eine Tankstelle. Die so gewonnene Unabhängigkeit bei Wartung und Reparatur der Maschinen macht sich bezahlt. Wir minimieren Ausfallzeiten und können eine optimale Instandhaltung der Technik garantieren.

Sicherheit für Ihren Zeitplan – Sicherheit für unsere Fahrer.

Die größten und häufigsten Veränderungen erfährt unser Fuhrpark. Anfangs noch mit Gliederzügen im Einsatz bauen wir heute ausschließlich auf modernste Sattelzüge. Ein enormer Zuwachs an Flexibilität – Für Ihren Transport. Qualität wird bei Dreher groß geschrieben. Gerade bei Nahrungsmitteltransporten ist Sauberkeit das oberste Gebot. Dass wir seit über einem Jahrzehnt erfolgreich zertifiziert werden, spricht für sich.

 

- Dreher fährt's her -

DREHER BILD

Geschäftsführer Thomas Dreher

 

2017

Modernisierung von Büro und Halle

Wir schaffen einen zusätzlichen Sitzungsraum und einen modernen Eingangsbereich.
2015

QM-Tag

Themen wie Ladungssicherung und Kräfte in Kurven werden in großer Runde aufgefrischt.
2015

Erweiterung des Fuhrparks

Investition in Euro 6 Zugmaschinen und Aluminiumauflieger.
2012

Neue Warenlogistiksoftware

Einführung der neuen Logistiksoftware CarLo.
2006

Energetische Sanierung

Energetische Sanierung des Firmengebäudes.
2004

Einführung eines Tracking-Systems

Einführung einer GPS Track- und Tracesoftware.
1999

Neuer Bürotrakt

Fertigstellung des Bürotraktes und der Aussenanlagen
1997

Kauf eines neuen Areals

Kauf des Areals Böttinger Straße 39 in Königsheim, Umbau und anschließende Umsiedlung ins Industriegebiet.
1996

Die Dritte Generation

Erwin Dreher gibt das Unternehmen an Sohn Thomas Dreher weiter. Die Einzelfirma wird in die Dreher Transporte GmbH umgewandelt.
1984

Realteilung

Hans Dreher führt den Fruchtsaftbetrieb, Erwin Dreher übernimmt den Kies und Sandhandel mit Fuhrbetrieb und dem Transportbetonwerk.
1976

Umsiedlung der Obstverwertung

Das Geschäftsfeld Obstverwertung wird nach Stockach umgesiedelt.
1973

Gründung des Transportbetonwerks

Gründung und Bau des Transportbetonwerks Spaichingen.
1970

Erste Konzentratanlage

Die erste Konzentratanlage wird in Betrieb genommen.
1960

Neue Geschäftsführung

Hans und Erwin Dreher übernehmen die Geschäftsführung.
1958

Hydraulische Fruchtpresse

Eine hydraulische Fruchtsaftpresse wird installiert.
1950

Neues Geschäftsfeld

Handel und Transport von Kies und Sand.
1931

Neuer Holzvergaser

Ein neuer Holzvergaser ersetzt das Pferdefuhrwerk.
1930

Erste Fruchtsaftpresse

Die erste fest installierte Fruchtsaftpresse wird in Betrieb genommen.
1924

Firmengründung

Fidel Dreher legt mit einer mobilen Fruchtsaftpresse und einem Pferdefuhrwerk den Grundstein.